Gleichstellung im Erwerbsleben

Was sagt das Gesetz?



Das Gesetz verbietet grundsätzlich die Ungleichbehandlung am Arbeitsplatz aufgrund des Geschlechtes. Untersagt sind ausdrücklich auch Benachteiligungen aufgrund des Zivilstandes, der familiären Situation oder aufgrund einer Schwangerschaft.

 

Als Diskriminierung gelten z.B. folgende Fälle:

  • Verheiratete Frauen werden generell anders behandelt als ledige Personen oder verheiratete Männer.
  • Schwangere oder Mütter werden benachteiligt.
  • Personen werden je nach familiärer Situation ungleich behandelt.
  • Die Teilzeitbeschäftigten des Betriebes werden anders behandelt als die Vollzeitbeschäftigten und bei den Teilzeitbeschäftigten des Betriebes handelt es sich praktisch nur um Frauen.
infra, Informations- und
Beratungsstelle für Frauen

Landstrasse 92
FL-9494 Schaan
T +423 232 08 80
F +423 232 08 87
infra, Informations- und
Kontaktstelle für Frauen

Landstrasse 92
FL-9494 Schaan
T +423 232 08 80
F +423 232 08 87