Häusliche Gewalt

Was tun?



Betrifft Sie eine oder mehrere dieser Formen von Gewalt? Haben Sie Angst und fühlen Sie sich bedroht? Sie sind mit ihrem Problem nicht alleine. Es gibt keinen Grund, der Gewalt rechtfertigt. Sie haben ein Recht auf ein Leben in Sicherheit und Würde. Auch in Liechtenstein finden Sie bei verschiedenen Einrichtungen Rat, Hilfe, Unterstützung und Schutz. Es gibt gesetzliche Bestimmungen, die Sie vor Gewalt schützen sollen.
  • Brechen Sie Ihr Schweigen, weihen Sie Ihren Hausarzt/Ihre Hausärztin und Vertrauenspersonen ein. Diese können Sie im Notfall zu Hilfe rufen.
  • Rufen Sie die Polizei, wenn Sie sich bedroht fühlen (siehe auch Gewaltschutzrecht).
  • Erstatten Sie Strafanzeige.
  • Wenden Sie sich an eine Beratungsstelle (siehe Adressen), wenn Sie ein Gespräch, rechtliche, psychische oder materielle Unterstützung brauchen.
  • Verwahren Sie wichtige persönliche Dokumente (Pass, Pässe der Kinder, Bankkarte, Ausländerausweis, Krankenkassenausweis etc.) an einem sicheren Ort.
  • Sprechen Sie mit Ihren Kindern und bereiten sie diese für den Notfall vor.
  • Bereiten Sie den Weggang aus der gemeinsamen Wohnung gut vor. Lassen Sie sich dabei von Beratungsstellen (siehe Adressen) unterstützen. Klären Sie ab, wohin Sie gehen können. Das Frauenhaus Liechtenstein ist Tag und Nacht erreichbar, Telefon +423 380 02 03.
  • Im Notfall: Der Schutz für Sie und Ihre Kinder ist das Wichtigste, verlassen Sie die Wohnung umgehend. Alarmieren Sie den Polizeinotruf 117.
  • Wenn Sie die Wohnung überstürzt verlassen müssen, kehren Sie nicht alleine zurück um dringend benötigte Sachen zu holen.
infra, Informations- und
Beratungsstelle für Frauen

Landstrasse 92
FL-9494 Schaan
T +423 232 08 80
F +423 232 08 87
infra, Informations- und
Kontaktstelle für Frauen

Landstrasse 92
FL-9494 Schaan
T +423 232 08 80
F +423 232 08 87