Stalking

Was wissen wir über Stalking?



In Liechtenstein und der Schweiz sind noch keine Untersuchungen über Stalking bekannt. Entsprechende Arbeiten in Deutschland, England und den USA ergeben folgendes Bild (Quelle: Weisser Ring, Deutschland; Archiv/Tagesanzeiger, Zürich):        
  • 80 Prozent der Täter sind männlich.
  • Die Mehrheit der Opfer ist weiblich.
  • In rund 60 Prozent der Fälle sind Stalker Ex-Partner.
  • Den typischen Stalker gibt es nicht.
  • Stalker betreiben ihre Taten zwanghaft über einen längeren Zeitraum.
  • Ursachen für das Verhalten kann eine psychische Störung sein, muss es aber nicht.
  • Als Motive spielen u. a. übersteigerte Macht- und Rachegefühle oder zwanghafte Vorstellungen eine Rolle.
  • Es lohnt sich, früh einzugreifen. Eine Befragung von deutschen und englischen Stalkern ergab, dass 60 Prozent ihr Tun einstellten, nachdem sie von der Polizei gestellt worden waren.
  • Je länger das Stalking andauert, desto mehr kann die Intensität zunehmen.
infra, Informations- und
Beratungsstelle für Frauen

Landstrasse 92
FL-9494 Schaan
T +423 232 08 80
infra, Informations- und
Kontaktstelle für Frauen

Landstrasse 92
FL-9494 Schaan
T +423 232 08 80